Browsergames gegen Langeweile


Der Winter geht langsam vorbei und hat mir nochmal einen Gruß vorbei geschickt, eine schöne Grippe. Seit Dienstag sitze/liege ich nun krank zuhause und weiß nichts mit mir anzufangen. Ihr kennt das doch bestimmt auch, den ganzen Tag schlafen und fernsehen wird auf die Dauer lästig. Also setzt man sich an den PC, doch auf komplizierte und langwierige Spiele hat man dann auch keine Lust. Also was tun?

Gut gegen die Langeweile sind da kleinere Spiele die man ohne lange Einführung starten und auch einfach mittendrin wieder schließen kann. Für mich kommen an dieser Stelle die netten kostenlosen Browsergames in Frage. Zur Zeit spiele ich ganz gerne Kampfpause.com. Da muss man nicht groß nachdenken oder Strategien entwickeln, sondern kann einfach drauf los zocken. Das einzige was mich nervt, sind Premiumaccounts oder andere Möglichkeiten durch reale Geldmittel einen Vorteil im Spiel zu erkaufen. Natürlich ist das wichtig für die Betreiber um ihre Einnahmen zu sichern, doch den Spielspaß hemmt es sehr, wenn man sieht, dass man trotz der Tatsache das es ein „kostenloses“ Spiel ist, nur erfolgreich ist wenn teure Euros investiert. Aber nun ja, mir ist es lieber mal nicht der Beste zu sein, als für solchen Quatsch Geld auszugeben =)

Wenn ihr ein kostenloses Browsergame für zwischendurch sucht könnt ihr ja mal auf www.kostenlose-browserspiele.com gucken. Dort werden die besten kostenlosen Browsergames vorgestellt und es ist sicherlich auch für dich eines dabei.

Browsergames kann man übrigens auch unterwegs super mit einem der neuen Netbooks z.B. dem Asus Eee PC 1000H und falls ich einen solchen zufällig in einem Gewinnspiel gewinnen sollte, würde ich mich sehr darüber freuen 😉

mit kränkelnden Grüßen

Flo



Weitere interessante Artikel:


9 Responses to Browsergames gegen Langeweile

  1. Andreas sagt:

    Hallo
    Am Anfang waren die Browsergames sicher nur kleine Spiele gegen die Langeweile, inzwischen sind sie aber so komplex, dass sie bei manchen Leuten die komplette Freizeit füllen.

    Viel Glück beim Gewinnspiel :=)
    beste Grüsse

  2. Cyberfux sagt:

    Und nicht nur die Freizeit, wir hatten hier einen Angestellten, der jede freie – und nicht-freie – Minute vor den Games hing.

    Er dachte wohl ich bekäm das nicht mit – harhar !

    Ich sag nur: Serverlog und dann VNC-Überwachung 😉

  3. Flo sagt:

    tja,
    das Sucht-Potential von Online-Games wird ja derzeit heiß diskutiert, vllt machen ja Browsergames auch süchtig 🙂

  4. browsergamer sagt:

    Klar machen die süchtig! Und wirklich kostenlos sind sie meistens auch nicht …

  5. Rallo sagt:

    Ich kann den Kommentaren über mir nur zustimmen.
    Nicht jedes Spiel was man in einem Browser spielen kann, ist völlig kostenlos. Es gibt aber noch einige andere Dinge ausser im Internet zu spielen. Doch leider sind hierfür meistens mehr Leute nötig. und die hat man, wenn krank, leider auch schnell angesteckt.
    Achja
    Ich mag die Browsergames auch sehr gerne, leider 😉

  6. Ich wollte eigentlich was drüber finden, wie ich mit meinem Eeepc besser Browsergames spielen kann, weil die Auflösung so klein is, aber was ich hier lese… Ich spiele nun schon seit mehreren Jahren das selbe Browsergame, und es ist mehr als nur „gegen Langeweile“.. das ist Überzeugug (und Sucht :P)

    lg petra

  7. Flo sagt:

    Stimmt, darüber lässt sich in diesem Artikel nichts lesen, allerdings fand ich das Thema recht interessant und habe da mal was zu geschrieben: http://florian-eisentraut.de/browsergames-auf-dem-netbook

    Viele Grüße
    Flo

  8. Finde es gerade gravierend wie viel Zeit die Leute in Facebook mit Browsergames verbringen, das sind so richtige Gameboyspiele, aber trotzdem zockt sie jeder 😀

  9. Karsten sagt:

    Also gegen das spielen in der Pause oder nach Feierabend hat ja sicher keiner was, soll doch jeder machen was er will, aber wenn das schon wie weiter oben geschrieben den Arbeitsplatz kosten kann, dann sollte man sich schon mal Gedanken machen, was wohl wichtiger ist.

Schreibe einen Kommentar