Browsergames auf dem Netbook


Wie alle Nutzer eines Netbooks wissen müssten, haben Netbooks eine recht geringe Auflösung. Mein 10 Zoll Eee PC hat eine Auflösung von 1024×600.

Nun wissen auch alle Nutzer von Browsergames, dass diese meist ein großes Interface haben und somit große Fenster benötigen um alles Sichtbar zu machen. Das lässt sich natürlich bei so einer geringen Auflösung schlecht realisieren. Besonders in der Vertikalen muss man hier viel aufwendige Scroll-Arbeit leisten.

Zuletzt bekam ich auf einem Artikel der ursprünglich Teil eines Gewinnspieles war, einen interessanten Kommentar dazu. Der Kommentator meinte, er suche nach Möglichkeiten, wie sich Browsergames auf seinem Netbook Display besser darstellen ließen.

So kam ich auf die Idee dieses Artikels, ich möchte hier also ein paar Möglichkeiten aufzeigen, dass Display eines Netbooks für das spielen von Browsergames zu optimieren.

  1. Das erste was mir einfiel ist die unnötige taskleiste von Windows, diese lässt sich mit einem einfachen Rechtsklick und dem entfernen des Häkchens bei “Taskleiste fixieren” wie ein normales Fenster nach unten verschieben.
  2. Als nächstes fielen mir im Firefox viele Leisten ins Auge, welche man entfernen kann, als erstes die Navigationsleiste(Adressleiste), mit einem Klick auf “Ansicht” -> “Symbolleisten” und das Häkchen bei Navigationsleiste und gegebenenfalls auch bei der Lesezeichen Symbolleiste entfernen. Noch eine weitere nutzlose Leiste ist die Statusleiste, ebenfalls unter dem Menüpunkt “Ansicht” können wir das Häkchen bei “Statusleiste” entfernen.
    Wenn euch das noch nicht reicht, bietet der Firefox noch den Vollbildmodus an, ebenfalls unter Ansicht könnt ihr “Vollbild” aktivieren. Dabei verschwinden automatisch alle Windows und Firefox Leisten im Bild. Zum Beenden des Modus einfach mit der Maus an den oberen Bildschirmrand und im grauen Bereich der Leiste einen rechtsklick machen und den Vollbildmodus beenden. Den Vollbildmodus könnt ihr auch über “F11″ an und ausschalten.
  3. Die letzte Idee die mir kam wird ebenfalls über den Menüpunkt “Ansicht” gesteuert. Das ganze nennt sich “Zoom”. Mit dieser Funktion können wir die ganze Webseite schrumpfen oder vergrößern, bis sie perfekt in unser Fenster passt, Nachteil hierbei ist natürlich, dass die Schrift ebenfalls kleiner uns vielleicht unleserlich wird, hier muss man sich eben entscheiden, auf was man mehr Wert setzt.

Das waren meine Vorschläge, wenn ihr noch bessere Ideen habt, dann lasst sie mich doch einfach wissen.


Weitere interessante Artikel:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>